D O N N E R B A L K E N .ch

– sammelgefäss für mentale diarrhoe –

Dienstag 31.Juli 2012

wie eric-oliver mächler mit unliebsamen kommentaren umgeht…..

ARBEITSKAMPF

….. zeige ich mittels diesem blogpost auf…..
 
….. heute hab‘ ich mir die freiheit genommen, bei zwei blogs, welche von eric-oliver mächler betrieben werden, kommentare zu hinterlassen…..
….. ich gestehe ein, die kommentare streiften jeweils nur das thema des jeweiligen blogpost, aber meine intention war meinen lesern aufzuzeigen, wie im hause mächler mit kommentaren umgegangen wird…..
 
….. beide erwähnten blogposts behandelten das thema shitstorm…..
 
….. es wurde mir zugetragen, dass eric-oliver mächler meine rubrik „Arbeitskampf“ auch schon als „shitstorm“ gegen ihn, und gegen „Sterntaler & Friends, Stehmeier & Mächler“, bezeichnet hätte…..
….. genau darum hab‘ ich die kommentare auch ein wenig angriffig verfasst, jedoch immer mit einer frage zum abschluss, so dass es ihm möglich war mit einer entsprechenden antwort versuchen zu können mir den wind aus den segeln zu nehmen…..
….. doch dies geschah bis zum zeitpunkt der veröffentlichung dieses blogposts nicht…..
 
 
….. nun, ich habe screenshots der kommentare angefertigt…..
 
….. im blogpost „Aktive Shitstorms“ im „Sterntaler & Friends“-Firmen-Blog schreibt er unter anderem…..:

„Es ist immer wieder sehr spannend zu sehen, wie Firmen auf ein Shitstorm reagieren. Manche ignorieren es und andere geraten in einen unheimlichen Aktivismus. Ich persönlich sage unseren Kunden immer, es gibt KEINE Patentlösung um ein Shitstorm 100% zu verhindern zu unterdrücken oder zu überstehen. Es kommt immer auf den Fall drauf an. Manchmal reicht schon ein Schuldeingeständnis, manchmal nur eine einzelner Kommentar.“

 
….. was mich dann zu folgendem kommentar inspiriert hat…..:
 
 
….. dann, beim blogpost „Neckermann machts“ bei MÄCHLER.me, nennt er den deutschen versandhändler neckermann „mutig“, da dieser in insolvenz ist und diesen umstand auch noch mit markigen sprüchen zur eigenwerbung verwendet…..
 
….. dies inspirierte mich zum folgenden kommentar…..:
 
 
 
….. und was zeigt uns dies…..?
 
….. eigentlich nicht mehr, als was ich schon über den charakter von eric-oliver mächler zu wissen glaube…..

….. in meinen augen fehlt ihm jedwelche kritikfähigkeit, ebenso wähne ich einen zu grossen überschuss an selbstüberschätzung wahrgenommen zu haben…..

 
….. doch ich lass‘ mich gerne eines besseren belehren…..
 
….. und dies gerne dadurch, eric-oliver mächler, in dem du hier an dieser stelle, bei diesem blogpost einen kommentar hinterlässt, in welchem du dich zu den oben getätigten anwürfen äussern kannst…..
….. also, dieser ball is‘ nun bei dir, eric-oliver mächler…..
 
 

Post to Twitter Post to Facebook Post to LinkedIn


 

4 Comments

  1. Trackback verfasst durch diekreide —— Montag 06.August 2012 um 05:57 Uhr

    Lohnzahlungsverweigerung und die Persönlichkeit des Verweigerers: Ein Beispiel aus der Praxis, wohl nicht das Einzige http://t.co/tk4RgRbA


  2. Trackback verfasst durch Dominik Haitz —— Montag 06.August 2012 um 06:20 Uhr

    Kommentar zu wie eric-oliver mächler mit unliebsamen kommentaren umgeht….. von diekreide: Lohnzahlungsverweigeru… http://t.co/jftk27Wf


  3. Trackback verfasst durch Die_Kehrseite —— Montag 06.August 2012 um 06:25 Uhr

    Kommentar zu wie eric-oliver mächler mit unliebsamen kommentaren umgeht….. von diekreide: Lohnzahlungsverweigeru… http://t.co/jftk27Wf


  4. Kommentar verfasst durch daniel —— Montag 06.August 2012 um 09:01 Uhr

    Ich hoffe, lieber Res, dass es was nutzt wenn wir deine Geschichte im Web breit streuen.

    LG Dan


TrackBack URL
RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.


 


 
cyon Webhosting
 
483 Queries. 3,065 Sekunden
Powered by WordPress

Get Adobe Flash player