Wie werde ich Blogger?

Die größte Hürde für alle, die Blogger werden wollen, es aber noch nie versucht haben, ist das Anfangen.

Aller Anfang ist schwer

Bis heute gibt es kein Rezept, um als Senkrechstarter die Szene unsicher zu machen und später der nächste PewDiePie zu werden.

Hast Du genug Zeit, dann ist der nächste Schritt herauszufinden, was Dich am meisten interessiert. Denn nur dann kann garantiert werden, dass Dein Inhalt – egal ob als Video oder geschriebener Artikel – auch glaubwürdig bei Deinem Publikum ankommt.

Das Format ist entscheidend

Hast Du Deine Nische gefunden, geht es darum herauszufinden, in welchem Format Du kommunizieren möchtest. Nicht jeder fühlt sich vor der Kamera wohl. Es heißt entweder: Zähne zusammenbeißen und üben, sich vor der Kamera natürlich zu verhalten, oder auf das Artikelschreiben konzentrieren. Ein Mittelweg ist oftmals auch, sein öffentliches Auftreten mit Fotos auf Instagram zu üben. Das kann entweder durch Fotos im Feed oder mit kurzen Videos als Story, die, wenn nicht ganz optimal gefilmt, nach 24 Stunden wieder verschwinden, geübt werden.

Zusammenfassend halten wir fest:

Um Blogger zu werden bedarf es nicht viel. Jedoch sind die wenigen Voraussetzungen umso wichtiger. Ohne eine Idee oder ein Thema, das Dich persönlich anspricht, wird Dir Blogging auf Dauer keinen Spaß machen. Ist das Thema gefunden, heißt es: Frisch ans Werk!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.